UV-Plattendruck

Mit diesem Druckverfahren wird auf einem Flachbettplotter starres Plattenmaterial bis zu einer Stärke von 40 mm direkt bedruckt.
Der Farbauftrag wird noch während des Druckvorganges mit UV-Licht zur Aushärtung gebracht und bildet auf dem Material eine Kunststoffschicht. Bei diesem besonders umweltfreundlichen Verfahren werden lösungsmittelfreie Tinten verwendet.

 

Es können nahezu alle Materialien direkt bedruckt werden.
Es stehen 6-Prozess-Farben zur Verfügung, Druckauflösung bei Flächen 600 dpi, maximale Druckbreite 200 cm, Länge nahezu unbegrenzt.

 

Die nach dem Druck entstehende Kunststoffschicht ist witterungsbeständig und kratzfest, die Platten können sofort weiterverarbeitet werden. Ungeschützt ist für dieses Druckverfahren eine Außenhaltbarkeit von 3 Jahren garantiert.

UV-Plattendruck
UV-Plattendruck

 

Nachstehend die am häufigsten verwendeten Plattenuntergründe:

Weich- und Hartschaumplatten

für Bau-, Werbe- und Sicherheitsschilder, Firmenschilder, Displays, Messeaufsteller ...

Acryl, Glas

Anwendungen vorzugsweise in der Objekt- und Firmenbeschilderung.

Alu, Reliefblech

Verkehrs-, Informations- und Werbeschilder (vorzugsweise großformatig).

Holz, Stein, Fliesen

Architekturbeschilderung, CI-Anwendungen u. v. a. m.

Wellpappe, Karton

Plakate für kurzfristige Innenanwendungen (z. B. Messeaufsteller), Verpackungen etc.

Forex, Polystyrol

Bau- und Werbeschilder aller Art, Baustellenschilder ausführender Firmen und Architekten, Stationsschilder usw.

© Webdesign by Internetagentur Weymayer